Hundepension am Kappesberg

Hier macht mein Hund Urlaub...

Der ungefähre Tagesablauf in der Hundepension am Kappesberg


  • Jeden Morgen zwischen 06:30 Uhr und 07:00 Uhr wecken wir sanft alle Gasthunde und lassen sie gemeinsam in den Garten. Dort können sie sich schon mal von ihren kleinen oder auch großen Geschäften befreien. Gleichzeitig haben die Gasthunde auch die Möglichkeit miteinander ein wenig zu spielen oder schnüffelnd den Garten zu erkunden.
  • Währenddessen werden in den Pensionsräumen die Schlafplätze kontrolliert und aufgefrischt so wie ggf. gereinigt, Staub gesaugt und feucht durchgewischt.
  • Sobald drinnen alles fertig ist, wird bis 07:30 Uhr mit den Gasthunden im Garten und oder in den Pensionsräumen schon ein wenig gespielt und geknuddelt. Bei Schlechtwetter spielt sich alles eher in den Pensionsräumen ab.
  • Zwischen 07:30 Uhr und 09:30 Uhr wird es wuselig in der Hundepension. In dieser Zeit kommen neue Gäste oder werden Gäste, deren Urlaub vorbei ist, abgeholt.
  • Ab 09:30 Uhr geht dann das Gassigehen los. In 3er oder 4er Gruppen, gehen die Gasthunde mit uns auf Erkundungstour im Wald und auf der Wiese Gassi.
  • Sobald alle Gassirunden beendet sind, gibt es dann die erste von zwei Raubtierfütterungen in der Hundepension.
  • Um die Mittagszeit machen dann alle Hunde ein Mittagsschläfchen in den Pensionsräumen oder bei trocknem warmem Wetter dann auch im Garten der Hundepension.
  • Gegen 15:00 Uhr ist dann meistens immer Aktion angesagt: Neue Hunde stellen sich mit Ihren Herrchen oder Frauchen vor, Ball- oder Seilspiele, Futtersuchspiele usw. Dies alles findet bei schönem Wetter draußen im Garten der Hundepension statt. Bei Schlechtwetter wird in den Pensionsräumen gespielt, die Haustür wird alle 2 bis 3 Stunden geöffnet. Hunde, die raus möchten, dürfen dann auch raus, so lange sie möchten bis sie sich bemerkbar machen.
  • Um 17:30 Uhr sind dann wieder die Abendlichen Bring- und Holzeiten, dann kommen neue Hunde in die Gruppe oder werden aus der Gruppe von Ihren Haltern abgeholt.
  • Zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr ist die abendliche Raubtierfütterung.
  • Gegen 19:00 Uhr / 19:30 Uhr geht es langsam in den gemütlichen Teil über: Schmusen, kuscheln, der ein oder andere Hund legt sich schon auf einen der Schlafplätze und ruht.
  • Ein letztes Mal werden alle Gasthunde gegen 22:00 Uhr in den Garten gelassen. Dort können sie sich dann noch einmal des kleinen oder großen Geschäftes entledigen. Danach geht es dann endgültig in die Nachtruhe und alle Gasthunde ziehen sich auf ihre Schlafplätze zurück und träumen vom nächsten Tag...

 
Anrufen
Email