Hundepension am Kappesberg

Hier macht mein Hund Urlaub...

Voraussetzungen zur Aufnahme in die Hundepension:

  • Bevor wir einen Hund zur Betreuung aufnehmen, muss ein Kennenlern-Termin bei uns vor Ort in der Hundepension stattgefunden haben. Dieser Termin ist unumgĂ€nglich und dient dazu, unsere Vorgehensweise und die RĂ€umlichkeiten kennenzulernen. Des weiteren möchten wir auch den Hund/ die Hunde kennenlernen die wir betreuen sollen. Am Tag des Kennenlernens machen wir mit Ihrem Hund /Ihren Hunden, einen VertrĂ€glichkeitstest. Bei diesem schauen und beobachten wir, in wie weit sich Ihr Hund/ Ihre Hunde mit den zu dieser Zeit anwesenden Gasthunden VertrĂ€gt. LĂ€uft dieser Test ohne ZwischenfĂ€lle ab, werden Sie mit Ihrem Hund bei uns als Kunde registriert. Um solch einen Kennenlerntermin mit uns auszumachen, rufen Sie uns am besten an oder schreiben uns eine E-Mail. 
  • Wir nehmen nur Hunde im GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnis 0 bis 60 cm Schulterhöhe zur Betreuung auf. Also vom Chihuahua bis +/- zum Berner Sennenhund. Hunde mit einer grĂ¶ĂŸeren Schulterhöhe, nehmen wir auf Grund des Platzbedarfs, nur mit Absprache und ausreichender KapazitĂ€t an.
  • Ein gepflegtes Sozialverhalten mit anderen Artgenossen und Menschen muss gegeben sein! Hunde, die zur AggressivitĂ€t neigen oder nicht mit anderen Artgenossen und Menschen zurechtkommen, können wir nicht annehmen.
  • Ihr Hund muss frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten (Flöhe, LĂ€use, Milben usw.) sein. 
  • Vor Beginn der Betreuung, untersuchen Sie bitte Ihren Hund / Ihre Hunde auf Parasiten. Zur Vorbeugung und zum Schutz Ihres Hundes / Ihrer Hunde verabreichen sie bitte ein Floh-, LĂ€use-, und Zeckenschutz. Welches Mittel Sie dazu verwenden, bleibt Ihnen ĂŒberlassen. Wir empfehlen zum Beispiel Chemische Mittel wie: Advantix, Frontline, Ardap, Seresto, Scalibor usw. Auch NatĂŒrliche Parasitenschutzmittel wie Kokosöl, Teebaumöl, Neembaumöl usw. sind möglich. Sprechen sie bei Unsicherheit mit dem Tierarzt Ihres Vertrauens oder befragen Sie auch gerne uns zu diesem Thema.
  • Die von den TierĂ€rzten und des VeterinĂ€ramtes empfohlenen Standartimpfungen (Tollwut, Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Parainfluenza, Leptospirose) mĂŒssen vorhanden sein und bis Ende der Betreuungszeit mindestens 4 Wochen gĂŒltig sein. Hunde ohne gĂŒltigen Impfschutz dĂŒrfen und können wir nicht annehmen!
  • Eigener Versicherungsschutz (Hundehaltehaftpflicht) muss gegeben sein und uns vorgelegt werden. Hunde ohne eigenen Versicherungsschutz können wir aus juristischen GrĂŒnden nicht annehmen. 
  • Bei unkastrierten HĂŒndinnen muss die letzte LĂ€ufigkeit mindesten 21 Tage und oder lĂ€nger zurĂŒckliegen! LĂ€ufige HĂŒndinnen können wir aus RĂŒcksicht auf RĂŒden  nicht annehmen!
  • Die Aufnahme von Kampfhunden die sogenannten “Listenhunde“ sowie deren Kreuzungen, ist uns seitens des VeterinĂ€ramtes wegen fehlender Fachausbildung und Zulassung fĂŒr diese Rassen nicht gestattet. Wir bitten um Ihr VerstĂ€ndnis. 


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos